Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.
Forum Bildung Digitalisierung
 
News BD
Liebe Leser*innen,
unser Newsletter ist zurück aus der Winterpause. Wir hoffen, dass Sie einen tollen Start ins neue Jahr 2020 hatten. Der Grund für unsere Abwesenheit wird Ihnen schon aufgefallen sein: Unser Newsletter zeigt sich jetzt in neuem Design und aus dem DigitalDienstag wird NewsBD.
Künftig schicken wir Ihnen in einem 14-täglichen Rhythmus Neuigkeiten aus dem Forum Bildung Digitalisierung und dem Umfeld seiner Mitgliedsstiftungen, um gebündelter über Aktuelles zu unseren Angeboten, Publikationen und Veranstaltungen zu informieren. Erhalten bleibt die Netzlese mit interessanten Artikeln rund um den Diskurs zu Bildung und Digitalisierung und am Ende finden Sie wie gewohnt die Liste mit externen Veranstaltungen – zusätzlich haben wir unsere eigenen Veranstaltungen und Veranstaltungen, an denen wir aktiv teilnehmen, gehighlightet. Abgerundet wird NewsBD mit einem nützlichen Fakt aus relevanten Studien und einem Tweet aus der Community bei Twitter.

Wir freuen uns über Ihr Feedback zum neuen Design und Inhalt des Newsletters und nehmen Hinweise auf interessante Veranstaltungen, Publikationen oder Artikel, auf die Sie gestoßen sind, immer gerne entgegen.

Viel Spaß beim Lesen!
Aktuelles
Fachmagazin für Schule in der digitalen Welt
NEUES FACHMAGAZIN FÜR SCHULE IN DER DIGITALEN WELT
Am 13. Februar veröffentlichen wir unser neues Fachmagazin Plan BD. Das Fachmagazin für Schule in der digitalen Welt bereitet innovative Strategien, Konzepte und Projekte für Schule in der digitalen Welt auf und Fachleute aus Bildungspraxis, Wissenschaft oder Zivilgesellschaft geben Empfehlungen für die Ausgestaltung und Umsetzung. Dabei richtet es sich insbesondere an Fachleute und Entscheidungstragende aus den Bildungsverwaltungen. Die Beiträge sind allerdings so aufbereitet, dass sie auch für eine breitere Fachöffentlichkeit zugänglich sind und einen informativen Mehrwert bieten. Der Schwerpunkt der ersten Ausgabe wird mit dem Thema Kollaboration ein zentraler Leitgedanke des digitalen Zeitalters sein. Wenn Sie pünktlich zum Erscheinungstermin die erste digitale Ausgabe von Plan BD erhalten möchten, können Sie das Magazin hier abonnieren.
Neues Format: Schulträger Labs
Das Forum Bildung Digitalisierung unterstützt ab diesem Jahr mit einem neuen Format Schulträger dabei, gemeinsam mit ihren Schulen den pädagogisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu planen und umzusetzen. Dafür wollen wir gemeinsam mit Akteuren des kommunalen Bildungsmanagements in den Dialog und Austausch über regionale Bedarfe, Gelingensbedingungen und Herausforderungen der Digitalisierung von Schulen gehen und bieten ihnen mit Schulträger Labs ein bundesweites Format und eine Plattform zur Vernetzung. Zusätzlich bauen wir gemeinsam mit dem Zentrum für digitale Bildung und Schule in Gütersloh ein Produktportfolio auf, das Empfehlungen für die Prozessgestaltung und Strategieentwicklung zur Unterstützung der kommunalen Medienentwicklungsplanung und der Gestaltung von Schulentwicklungsprozessen beinhaltet. Die Produktansätze entstammen aus dem Kooperationsprojekt „Schule und digitale Bildung“ der Bildungsregion Kreis Gütersloh sowie anderen an den Schulträger Labs teilnehmenden Modellregionen. Ein erstes Schulträger Lab soll im Mai stattfinden. Bei Interesse an einer Teilnahme an dem Format können Sie sich gerne an uns wenden.
Ausschreibung: Expertise zu Schulträgern in Deutschland
Begleitend zum neuen Format für Schulträger werden wir eine Expertise und Fachpublikation zur Schaffung eines Überblicks über die Gesamtheit der Schulträger in Deutschland veröffentlichen. Um die in den Schulträger Labs entstehenden Produkte gezielter an den wirklichen Bedarfen auszurichten, sollen dabei Unterscheidungskriterien und regionale Besonderheiten von Schulträgern erfasst werden. Für die Konzeption und Ausarbeitung der Publikation suchen wir ab Mitte Februar Unterstützung auf Honorarbasis. Die detaillierte Ausschreibung finden Sie hier.
Deutscher Schulpreis 2021
Der Deutsche Schulpreis 2020 wird zwar erst Ende Mai verliehen, dennoch können sich interessierter Schulen ab sofort schon für den Schulpreis 2021 bewerben. Durch den frühen Start der Bewerbungsphase erhalten allgemeinbildende Schulen in öffentlicher und privater Trägerschaft in Deutschland sowie Deutsche Auslandsschulen mehr Zeit für ihre Bewerbung. Mit dem Preis werden besonders engagierte und erfolgreiche Schulen ausgezeichnet, die Vorbilder für gute Schulentwicklung sind. Mehr Informationen zur Bewerbung erhalten Sie hier. Der Deutsche Schulpreis wird seit 2006 von der Robert Bosch Stiftung und Heidehof Stiftung verliehen. Die teilnehmenden Schulen für 2020 stehen bereits fest und wurden vom Deutschen Schulportal kürzlich vorgestellt.
 
Neu im Blog
Michael Schratz spricht mit zwei Teilnehmenden einer Fachtagung.
Foto: Peter Himsel / Stifterverband
LEHREN UND LERNEN AUS DER ENTSTEHENDEN ZUKUNFT
Die digitale Transformation bringt Bewegung in Schule und Bildung, stellt Lehrkräfte vor neue Aufgaben und erfordert neue Fähigkeiten und Kenntnisse. Sollen dabei auch neue Konzepte für die Praxis entstehen sollen, müssen Schule und Unterricht vom Lernen junger Menschen her neu gedacht werden. Digitale Medien können dabei eine herausragende Rolle spielen. Michael Schratz, Erziehungswissenschaftler und Professor an der Universität Innsbruck, wagt in unserem Blog einen Blick auf das Lehren und Lernen aus der entstehenden Zukunft.
Lesen
Eine Tabelle mit dem individuellen Lernstand der Schüler*innen.
Foto: Tina Umlauf / CC BY 4.0
Individualisiertes Lernen in der digitalen Gesellschaft
Lesen
Einblicke in den Unterricht an einer Schule in Estland.
Foto: Katja Anokhina / CC BY 4.0
Reformstrategien für die Schule in der digitalen Welt
Lesen
Eindrücke von einer Fachtagung zur Lehrkräftebildung in Berlin.
Foto: Peter Himsel / Stifterverband
Herausforderungen für Lehrkräftebildung in der digitalen Welt
Lesen
 
Tweet aus der Community
Netzlese
Bildungspolitische Herausforderungen 2020
Egal ob Digitalisierung, Inklusion, Lehrkräftemangel oder die Stärkung von Bildungsgerechtigkeit – die Herausforderungen für die Bildungspolitik bleiben auch 2020 groß. Campus & Karriere vom Deutschlandfunk hat dazu mit Fachleuten aus Bildungspraxis, Politik, Wissenschaft und Zivilgesellschaft gesprochen, darunter OECD-Bildungsdirektor Andreas Schleicher, die nordrhein-westfälische Bildungsministerin Yvonne Gebauer und Richard Heinen vom Learning Lab der Universität Duisburg-Essen. Eine der großen Herausforderungen mit Blick auf Digitalisierung bleibt die bundesländerübergreifende Vernetzung von Schulen untereinandermit zivilgesellschaftlichen Organisationen und insbesondere auch den Landesinstituten, die die Lehrkräftefortbildungen steuern.
Bremst Verwaltung die Digitalisierung?
Bremsen langwierige und ineffiziente Prozesse und verkrustete Entscheidungs- und Verwaltungsstrukturen die Digitalisierung von Schulen aus? Für Christoph Meinel vom Hasso-Plattner-Institut Potsdam steht fest: Deutschland habe keine guten Entscheidungsstrukturen für Fragen der Digitalisierung. Didacta-Präsident Theodor Niehaus kritisiert dabei das sogenannte „Drei-Chefs-Prinzip“, bei dem jeweils Schulleitungen, das Kultusministerium als auch Kommunen und Schulträger an den Entscheidungsprozessen beteiligt sind und fordert eine Bildungsoffensive, die alle Akteure an einen Tisch bringt, um gemeinsam an konkreten Konzepten, Modellen und Lösungsvorschlägen zu arbeiten. Eine gar nicht so leichte Aufgabe und große Herausforderung, sagt Christoph Meinel. Vielleicht lohnt sich hier insbesondere der Blick auf die Angebote von zivilgesellschaftlichen Organisationen. Auch wir als Forum Bildung Digitalisierung helfen gerne dabei mit.
Erst 20 Millionen Euro aus dem Digitalpakt bewilligt
Von den fünf Millarden Euro Fördermittel aus dem Digitalpakt sind bisher erst 20 Millionen Euro bewilligt worden, das ergibt eine Abfrage von Tagesspiegel Background Digitalisierung & KI unter allen Bundesländern. Demnach wurde in Hessen, Schleswig-Holstein, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Saarland noch kein einziges Vorhaben bewilligt, obwohl bereits Anträge vorliegen. Ein Vorreiter hingegen ist Sachsen mit 18 Anträgen, wo der erste Förderbescheid schon im August bewilligt wurde. Woran liegt es, dass so große Unterschiede zwischen den einzelnen Ländern herrschen? Zum Teil ist dies mit der unterschiedlich schnellen Erarbeitung der Förderrichtlinien zu erklären – einige Bundesländer waren hier schneller als andere. Außerdem sind die Schulen grundsätzlich unterschiedlich gut auf den Digitalpakt vorbereitet gewesen. In Bayern hatten etwa schon im Juli 2019 alle Schulen ein Medientwicklungskonzept erarbeitet, während zum Beispiel in Baden-Württemberg weiterhin die Einreichung erfolgt. Runtergerechnet hat der Tagesspiegel auch, wie viel Geld theoretisch auf jede Schule in Deutschland fällt, nämlich rund 120.000 Euro. Der eigentliche Bedarf, um auch die technische Wartung und andere Kosten abzudecken, scheint jedoch weitaus höher zu sein.
Elements of AI: Finnische KI-Lernplattform auf Deutsch verfügbar
Seit 2018 macht Finnlands Regierung seine Bürger*innen fit für die Digitalisierung. Dafür hat das Land 2016 eine nationale Strategie für künstliche Intelligenz entwickelt und verschiedene Initiativen und Projekte ins Leben gerufen. Eines dieser Projekte ist Elements of AI, eine niedrigschwellige Lernplattform, die eine Einführung in Grundlagen und Funktionsweisen von KIs gibt und sich dabei an die breite Bevölkerung richtet. Seit Dezember 2019 gibt es die Plattform nun auch in einer deutschen Version, die Sie hier abrufen können.
VERANSTALTUNGEN
06. – 07.02. in Oslo
Horizon 2020: Digitale Transformation
Mehr
 
16. – 17.06. in Bingen am Rhein
Fachtagung „Dimension Digitalisierung – Lehrkräfte stärken“
Mehr
 
19. – 20.11. in Berlin
Konferenz Bildung Digitalisierung 2020
Mehr
01
28. – 30.01. 28.
LEARNTEC 2020 – Leitmesse für digitale Bildung Karlsruhe
02
05.02.
Lehrerkongress DigitaleSchule.Bayern „Digitales Lehren und Lernen“ Gauting

07. – 09.02.
#OERcamp-Werkstatt Bad Wildbad

13.02.
9. itslearning Netzwerktreffen Berlin & Brandenburg Berlin

15.02.
Bildungskongress 2020: Lernmedien in der digitalen Welt Köln

17. – 18.02.
7. Jahrestagung des Mercator-Instituts: Hauptsache digital?! Sprachliche Bildung in der digitalisierten Gesellschaft Köln

19. – 21.02.
OERcamp Classic Hamburg

19. – 21.02.
Medienethische Perspektiven auf „Fake News“, Künstliche Intelligenz und Agenda-Setting durch Algorithmen München

20.02. – 23.02.
OERcamp meets Hacks&Tools Hamburg

21.02.
Digital Summit für Lehrkräfte – Was können Lehrkräfte und die Digitalbranche voneinander lesen? Hamburg

26.02.
1. Tag der digitalen Bildung im Saarland Saarbrücken

26. – 28.02.
#BuKo2020: 13. Bundeskongress für der Zentren für LehrerInnenbildung und Professional School of Education Köln

28.02.
DigitalNetzwerkSchule #2 Hannover
03
12. – 13.03.
Mobile.Schule #MOLOL20 Oldenburg

13.03.
Bitkom Bildungskonferenz 2020 Berlin

13.03.
Regionales Lernforum der Deutschen Schulakademie „Digitalisierung.Bildung.Menschenwürde“ Münster

19. – 20.03.
Kongress „Bildung für die Zukunft – Schule im Wandel“ Berlin

19. – 21.03.
Deutscher Schulleiterkongress 2020 Düsseldorf

23. – 24.03.
Digital Social Summit: Strategien. Instrumente. Debatten. Berlin

24. – 28.03.
didacta 2020 Stuttgart

25. – 27.03.
GEBF 2020: Tagung „Bildung gestalten – Partizipation erreichen –
Digitalisierung nutzen“ Potsdam

27. – 28.03.
Edunautika – ein Barcamp zu zeitgemäßer Pädagogik im digitalen Wandel Hamburg
04
01. – 02.04.
OER20: Open Education Conference London

25. – 26.04.
Frühjahrs-EduCamp 2020 Frankfurt am Main
05
06. – 08.05.
re:publica 2020: ASAP Berlin

08. – 10.05.
Lehramtsfestival: Gemeinsam für Bildungsgerechtigkeit Berlin
06
08. – 09.06.
Fachtagung „Lernort Schule im digitalen Wandel – Bildung für eine
zukunftsfähige Gesellschaft“ Ludwigsfelde

26. – 27.06.
CeLeb-Tagung zur Bildungsforschung „Bildung in der digitalen Welt: Welche Kompetenzen benötigen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Dozierende in der Lehrkräftebildung? Hildesheim
10
02. – 03.10.
Tagung „Bildung, Schule und Digitalisierung” Köln
Empfehlen Sie NewsBD gern weiter!
Interessierte können sich auf unserer Webseite unter forumbd.de für den 14-täglichen Newsletter registrieren. Haben Sie Anregungen und Hinweise zu relevanten Meldungen und Veranstaltungen? Wir freuen uns jederzeit über Ihre Nachricht und Feedback zum Newsletter. Schreiben Sie uns an: newsletter@forumbd.de.
Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Initiative von:
Deutsche Telekom StiftungBertelsmann StiftungDieter Schwarz StiftungMontag Stiftung Jugend und GesellschaftRobert Bosch StiftungSiemens StiftungStiftung MercatorJoachim Herz Stiftung
https://files.crsend.com/244000/244077/templates/ https://files.crsend.com/244000/244077/templates/ https://files.crsend.com/244000/244077/templates/
Forum Bildung Digitalisierung e. V., Pariser Platz 6, 10117 Berlin
Internet: www.forumbd.de / Telefon: +49 (0) 30 5858 466 60 / E-Mail: kontakt@forumbd.de

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Dieter Schwarz Stiftung, der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, der Robert Bosch Stiftung, der Siemens Stiftung, Stiftung Mercator und der Joachim Herz Stiftung.
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg Registernummer: VR 36144 B
Gesetzlicher Vertreter und inhaltlich Verantwortlicher: Dr. Nils Weichert, Vorstand
Redaktion: Philipp Schulz

Impressum    Datenschutz
Wenn Sie diese E-Mail (an: team@forumbd.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.