Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.

Forum Bildung Digitalisierung

 
News BD


Liebe Leser*innen,
ziemlich genau ein Jahr ist es her, dass sich Bund und Länder auf einen Kompromiss zum DigitalPakt Schule geeinigt haben. Mit der Verabschiedung des Digitalpakts sind damit wichtige Grundlagen für die Ausnutzung des Potenzials digitaler Medien und Technologien für besseres Lernen gelegt worden. Seitdem zeigt sich aber auch, dass es mit einem milliardenschweren Förderprogramm allein nicht getan ist und es insbesondere auch weiterer Unterstützungsangebote für Schulen und Schulträger bedarf. Die Zusammenarbeit, der Austausch und die Vernetzung von Schulen untereinander als auch mit Schulträgern, mit zivilgesellschaftlichen Organisationen und vielen anderen Akteuren, die die Bildungslandschaft gestalten, sind dabei unerlässlich. 
Als Forum Bildung Digitalisierung initiieren wir in diesem Jahr ein neues Veranstaltungsformat, das sich an Akteure des kommunalen Bildungsmanagements richtet: Unsere Schulträger Labs geben Raum für bundesweite Vernetzung und fördern den Dialog zu regionalen Bedarfen, Gelingensbedingungen und Herausforderungen, um gute Schule in der digitalen Welt zu gestalten. Mehr zum ersten Schulträger Lab lesen Sie in unserem heutigen Newsletter.

Wir wünschen Ihnen viel Freude bei der Lektüre!


Aktuelles



Erstes Schulträger Lab im Mai in Berlin
Das Forum Bildung Digitalisierung unterstützt Schulträger, gemeinsam mit ihren Schulen den pädagogisch sinnvollen Einsatz digitaler Medien zu planen und umzusetzen. Mit Schulträger Labs bieten wir dafür ein neues bundesweites Format und eine Plattform zum Austausch und zur Vernetzung von Akteuren des kommunalen Bildungsmanagements. Das erste Schulträger Lab findet am 19. und 20. Mai in Berlin statt. Im Rahmen des zweitägigen Workshops werden existierende Hilfestellungen und erforderliche Unterstützungsangebote diskutiert und abgeglichen und die Entwicklung von neuen Angeboten initiiert. Zudem stehen die Vernetzung und der Erfahrungsaustausch von Akteuren aus unterschiedlichen Bundesländern im Fokus. Sind Sie selbst für einen Schulträger oder im kommunalen Bildungsmanagement tätig? Bei Interesse an einer Teilnahme am ersten Schulträger Lab wenden Sie sich gerne an schulverwaltung@forumbd.de.

Jetzt mitmachen: Erfahrungen zur Zusammenarbeit zwischen Schulen und zivilgesellschaft gesucht
Die Bedeutung der Digitalisierung für Fragen der Schulentwicklung, für die Planung und Gestaltung von Unterricht oder auch für die Zusammenarbeit zwischen Lehrkräften nimmt zu. Dabei holen sich Schulen immer öfter Unterstützung und Expertise von außen, insbesondere von zivilgesellschaftlichen Initiativen. In der Zusammenarbeit mit Stiftungen, Partnern der außerschulischen Bildung, gemeinnützigen Einrichtungen, Sozialunternehmen oder Nichtregierungsorganisationen definieren Schulen neue Ziele, entwickeln Maßnahmen und organisieren die Veränderungsprozesse für den digitalen Wandel. Im Auftrag des Forum Bildung Digitalisierung wird am Institut für Technische Bildung und Hochschuldidaktik der TU Hamburg eine Studie zu genau solchen Formen der Zusammenarbeit zwischen Schulen und zivilgesellschaftlichen Initiativen zur Gestaltung des digitalen Wandels durchgeführt. Dafür sollen Beispiele gesammelt und aufbereitet werden.
Daher sind Schulleitungen und Projektverantwortliche an Schulen eingeladen, ihre Erfahrungen bis zum 10. April 2020 über eine Online-Befragung zu teilen. Falls Sie als zivilgesellschaftliche Initiative (z.B. Stiftungen, gemeinnützige Einrichtungen, Sozialunternehmen, Nichtregierungsorganisationen) Interesse daran haben, im Rahmen dieser Studie als möglicher Partner für die Zusammenarbeit mit Schulen zur Gestaltung des digitalen Wandels genannt zu werden, können Sie unter diesem Link Informationen zu Ihrer Organisation und Ihren Handlungsfeldern angeben. Bei Rückfragen zur Umfrage wenden Sie sich gerne an bianca.ely@forumbd.de.

Save the Date: CampBD #2
Mit dem Format CampBD schaffen wir im Rahmen eines Barcamps Raum für fachlichen Austausch, wie eine gute Zusammenarbeit zwischen Schulen und zivilgesellschaftlichen Akteuren gestaltet werden kann. Was sind Gelingensbedingungen für erfolgreiche kollaborative Projekte und Aktivitäten für den digitalen Kulturwandel an Schulen? Wir freuen uns über spannende Beiträge von zivilgesellschaftlichen Akteuren aus dem Netzwerk des Forum Bildung Digitalisierung sowie von Schulleitungen. Das nächste CampBD findet am 7. Mai 2020 im betahaus in Berlin-Kreuzberg statt. Weitere Informationen veröffentlichen wir im März auf unserer Webseite. Bei Interesse an einer Teilnahme wenden Sie sich gerne an doreen.otte@forumbd.de.
 




Neu im Blog



Offene Lernräume in den Niederlanden
Foto: Katja Anokhina / CC BY 4.0

Postdigitale Schule
Der Diskurs um den Einsatz von digitalen Medien in Schule und Unterricht wird in Deutschland oft sehr techniklastig geführt. Nachhaltige Effekte, die die zunehmende Einbindung digitaler Technologien auf das Bildungssystem haben könnte, die Transformation von Lernumgebungen oder ein grundsätzlicher Haltungs- und Kulturwandel, treten oft in den Hintergrund. Wie könnte also eine Schule nach dem Fokus auf Digitalisierung aussehen? Felicitas Macgilchrist setzt sich mit genau diesen Fragen und einer Schule unter postdigitalen Vorzeichen  in unserem Blog auseinander.

Lesen

Ein Kind nutzt die Plattform mebis auf einem Tablet.
Foto: Tina Umlauf / CC BY 4.0
Schulporträt: Oskar-Maria-Graf Gymnasium Neufahrn
Lesen

Michael Schratz spricht mit Teilnehmenden einer Fachtagung.
Foto: Peter Himsel / Stifterverband
Lehren und Lernen aus der entstehenden Zukunft
Lesen

Eine Tabelle mit dem individuellen Lernstand der Schüler*innen.
Foto: Tina Umlauf / CC BY 4.0
Individualisiertes Lernen in der digitalen Gesellschaft
Lesen


 
Tweet aus der Community





Netzlese



D21-Digital-Index 2019 / 2020: Wie digital ist Deutschland?
Am Dienstag hat die Initiative D21 den neuen D21-Digital-Index in Berlin vorgestellt. Die Studie misst jährlich den Digitalisierungsgrad der Gesellschaft in Deutschland. In diesem Jahr lag ein Schwerpunkt der Studie auf der digitalen Selbstbestimmung der Bevölkerung. Die gute Nachricht vorneweg: Der Digitalisierungsgrad steigt und digitale Vorreiter*innen sind erstmals die größte Gruppe. 99 Prozent der Schüler*innen bewegen sich online und bilden damit weiterhin die aktivste Gruppe im Netz. Mit Blick auf Digitalisierung im Bildungsbereich liefert der Index ebenfalls spannende Ergebnisse. 50 Prozent der Befragten befürworten die Veränderungen durch Digitalisierung in der Bildung, aber nur 36 Prozent finden, dass Schule heute wichtige und notwendige digitale Kompetenzen für die Zukunft vermittelt. (PS)

Ein Jahr DigitalPakt Schule
Der Digitalpakt feiert Geburtstag: Vor gut einem Jahr haben sich Bund und Länder auf den Kompromiss zum Digitalpakt geeinigt, um die Schulen mit fünf Milliarden Euro Fördermitteln fit für die Digitalisierung zu machen. Was ist seitdem passiert und wie steht es um die Ausgestaltung und Umsetzung? Richtig rund läuft es noch nicht: Eine Abfrage des Bayerischen Rundfunks ergibt, dass gerade einmal 40 Millionen Euro aus dem Förderprogramm bewilligt wurden. Mit Spannung dürften also auch die ersten offiziellen Zahlen vonseiten des BMBFs im März erwartet werden. Auf politischer Ebene mehren sich mittlerweile Stimmen, die eine nachhaltigere Ausgestaltung des Digitalpakts über die fünf Jahre hinaus und damit auch eine Anschlussfinanzierung fordern. (PS)

E-Learning-Kurse in kanadischer Provinz sollen Lehrkräfte ersetzen
Kanada macht Ernst: Bis 2023 möchte die Regierung der Provinz Ontario das Budget der Schulen drastisch kürzen. Geplant ist Lehrkräfte einzusparen und den Anteil der Schüler*innen in E-Learning-Kursen Stück für Stück zu erhöhen. Internen Dokumenten zufolge werde sogar beabsichtigt, ab September 2024 nur noch auf Online-Schulabschlüsse zu setzen. Nicht nur die Lehrkräfte zeigen sich wenig begeistert, auch bei den betroffenen Schüler*innen trifft dieser Plan auf wenig Zustimmung: Die Mehrheit (60 Prozent) von ihnen findet, dass die existierenden Online-Lernangebote ihr Lernverhalten nicht ausreichend unterstützen. Die heftig geführte Debatte in Kanada wird auch in anderen Teilen der Welt mit Interesse verfolgt. (UP)

Medienkompetenz in der Schule als Unterrichtsprinzip verorten
Der Safer Internet Day  will auf die positiven und negativen Folgen der Internetnutzung aufmerksam machen. Schwerpunktthema in diesem Jahr: „Idole im Netz: Influencer und Meinungsmacht“. „Sinnfluencer“ – so lautet die Bezeichnung der positiven Bewegung von Influencern, die über relevante Inhalte schreiben. Das Internet ermöglicht eben auch Partizipationsfähigkeit und Demokratiebeteiligung, findet Lehrer und Medienpädagoge Tobias Frischholz.  Schule könne einen Beitrag leisten, indem auch Social-Media-Kanäle als Lerngegenstand herangezogen werden. Wie leicht Fake News produziert werden und in Umlauf gebracht werden können, das könne zum Beispiel im Deutschunterricht gut nachvollzogen werden. Im Interview mit dem Deutschlandfunk fordert Frischholz, dass nicht nur das Fach Medienbildung eingeführt werde, sondern jedes Unterrichtsfach Medienkompetenz vermitteln solle. (UP)

Kleines 3x3: Digitale Bildung und Nachhaltigkeit
Nicht nur vor dem Hintergrund von Fridays for Future werden Themen wie Nachhaltigkeit, Klimawandel oder Umweltschutz auch in der Schule immer relevanter. Welche Rolle könnten digitale Medien bei der Beschäftigung mit dem Thema Nachhaltigkeit im Bildungsbereich stellen? Die Werkstatt der  Bundeszentrale für politische Bildung hat sich mit dieser Frage in einem kleinen 3x3 beschäftigt und eine Bildungsaktivistin, einen Wissenschaftler sowie eine Lehrerin um ihre Einschätzung gebeten, welche Rolle Nachhaltigkeit heute schon im Bildungsbereich spielt, wie digitale Medien eine reflektierte Auseinandersetzung mit dem Thema unterstützen und welche Rolle sie für neue Bewegungen wie Fridays for Future spielen. (PS)


VERANSTALTUNGEN



13.03. in Berlin
Bitkom Bildungskonferenz 2020
Mehr

 
19. – 20.05. in Berlin
Schulträger Lab #1
Mehr

 
16. – 17.06. in Bingen am Rhein
Fachtagung „Dimension Digitalisierung – Schulleitungen stärken“
Mehr

02
28.02.
DigitalNetzwerkSchule #2 Hannover

28.02.
#excitingedu regional 2020 @Meckl.-Vorpomm. Ludwigslust

03
04.03.
#excitingedu regional 2020 @Thüringen. Meiningen

04. – 05.03.
Barcamp: Digital und teilbar – Mit OER Bildung kreativ und sicher gestalten Fürth

12. – 13.03.
Mobile.Schule #MOLOL20 Oldenburg

12. – 13.03.
Schulische Führungskräftefortbildung @ LISUM:  „Medienbildung fachintegrativ: Entwicklung und Umsetzung zeitgemäßer schulischer Medienbildungskonzepte“ Oldenburg

12. – 15.03.
Leipziger Buchmesse: Fokus Bildung Leipzig


13.03.
Regionales Lernforum der Deutschen Schulakademie „Digitalisierung.Bildung.Menschenwürde“ Münster

13.03.
Verleihung des Schulpreises der Dieter Schwarz Stiftung Heilbronn

19. – 20.03.
Kongress „Bildung für die Zukunft – Schule im Wandel“ Berlin

19. – 21.03.
Deutscher Schulleiterkongress 2020 Düsseldorf

23. – 24.03.
Digital Social Summit: Strategien. Instrumente. Debatten. Berlin

24. – 28.03.
didacta 2020 Stuttgart

25. – 27.03.
GEBF 2020: Tagung „Bildung gestalten – Partizipation erreichen –
Digitalisierung nutzen“ Potsdam

27. – 28.03.
Edunautika – ein Barcamp zu zeitgemäßer Pädagogik im digitalen Wandel Hamburg

04
01. – 02.04.
OER20: Open Education Conference London

03. – 04.04.
LearningOutLaut #LOL: Barcamp „Zukunftsbildung“ für eine Schule in der wir gerne lehren & lernen Dresden

25. – 26.04.
Frühjahrs-EduCamp 2020 Frankfurt am Main

29.04.
#excitingedu regional 2020 @Bayern Nürnberg

05
06. – 08.05.
re:publica 2020: ASAP Berlin

08. – 10.05.
Lehramtsfestival: Gemeinsam für Bildungsgerechtigkeit Berlin

13.05.
#excitingedu regional 2020 @Baden-Württemberg Donzdorf

20.05.
Verleihung des Deutschen Schulpreises 2020 Berlin

26.05.
#excitingedu regional 2020 @Bremen Bremen

06
08. – 09.06. 
Fachtagung „Lernort Schule im digitalen Wandel – Bildung für einezukunftsfähige Gesellschaft“ Ludwigsfelde

26. – 27.06. 
CeLeb-Tagung zur Bildungsforschung „Bildung in der digitalen Welt: Welche Kompetenzen benötigen Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Dozierende in der Lehrkräftebildung? Hildesheim

27.06.
#excitingedu regional 2020 @Sachsen Dresden

08
31. – 01.09. 
Tagung „Digitalisierung und Schulentwicklung“ Essen

09
17. – 19.09.
Deutsches Lehrkräfteforum 2020 Bergisch Gladbach

23.09.
#excitingedu regional 2020 @Niedersachsen Osnabrück

28.09.
Heute ist schon morgen! Zukunftskompetente Schüler*innen im Fokus Oldenburg


10
02. – 03.10.
Tagung „Bildung, Schule und Digitalisierung” Köln

06. – 08.10.
University:Future Festival – Learning and Systems in a Digital Society Berlin

10.10.
#excitingedu regional 2020 @Sachsen-Anhalt Magdeburg


21. – 22.10.
WES 4.0 – Zeitgemäßes Lehren und Lernen an Schulen Karlsruhe

28.10.
#excitingedu regional 2020 @Nordrhein-Westfalen Aachen

11
19. – 20.11.
Konferenz Bildung Digitalisierung 2020 Berlin


Empfehlen Sie NewsBD gern weiter!



Interessierte können sich auf unserer Webseite unter forumbd.de für den 14-täglichen Newsletter registrieren. Haben Sie Anregungen und Hinweise zu relevanten Meldungen und Veranstaltungen? Wir freuen uns jederzeit über Ihre Nachricht und Feedback zum Newsletter. Schreiben Sie uns an: newsletter@forumbd.de.

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Initiative von:

Deutsche Telekom StiftungBertelsmann StiftungDieter Schwarz StiftungMontag Stiftung Jugend und GesellschaftRobert Bosch StiftungSiemens StiftungStiftung MercatorJoachim Herz Stiftung



Forum Bildung Digitalisierung e. V., Pariser Platz 6, 10117 Berlin
Internet: www.forumbd.de / Telefon: +49 (0) 30 5858 466 60 / E-Mail: kontakt@forumbd.de

Das Forum Bildung Digitalisierung ist eine Initiative der Deutsche Telekom Stiftung, der Bertelsmann Stiftung, der Dieter Schwarz Stiftung, der Montag Stiftung Jugend und Gesellschaft, der Robert Bosch Stiftung, der Siemens Stiftung, Stiftung Mercator und der Joachim Herz Stiftung.
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg Registernummer: VR 36144 B
Gesetzlicher Vertreter und inhaltlich Verantwortlicher: Dr. Nils Weichert, Vorstand
Redaktion: Philipp Schulz (PS) und Ulrike Poremski (UP)

Impressum    Datenschutz

Wenn Sie diese E-Mail (an: philipp.schulz@forumbd.de) nicht mehr empfangen möchten, können Sie diese hier kostenlos abbestellen. Wird diese Nachricht nicht richtig dargestellt, klicken Sie bitte hier.